Dienstag 02.04.2019

Jahreshauptversammlung OV Kreuztal/Ferndorftal

Europakandidat stellt sich vor

Diskussion im vollen Haus.

Europa weiterentwickeln und sozial gestalten.

 

Auf der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins stellte sich Steffen Löhr, Ersatzkandidat für Südwestfalen bei der kommenden Europawahl, den Genossinnen und Genossen vor. Löhr erläuterte wichtige Bausteine der sozialdemokratischen Wahlaussage wie Friedenssicherung im weitesten Sinne, soziale Sicherheit, Steuergerechtigkeit und Digitalisierung der Arbeitswelt. Aus seiner Sicht müsse Europa durch mehr Entscheidungsrechte des Europaparlaments gestärkt werden. Die strukturelle Gestaltung der Gemeinschaft, etwa das „Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten“ sollte neu gedacht werden. Leider seien die Chancen der vorbildhaften Zusammenarbeit mit Frankreich von der Bundesregierung verpasst worden. Die „Brexit-Reißleine“ hätte aus Sicht des Kandidaten schon längst gezogen werden müssen, um glaubwürdig zu bleiben. Besonderen Stellenwert hat für Löhr ein Europa des sozialen Ausgleiches, ein europäischer Mindestlohn und das Gesetzesinitiativrecht des EU-Parlaments. Auch die Regelung der Veränderungen in der sich durch Digitalisierung dramatisch verändernden Arbeitswelt und der Austausch junger Europäer untereinander auf allen Ebenen ist Löhr ein besonders Anliegen.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurde der bisherige Vorstand bestätigt. Vorsitzender ist weiterhin Heike zur Nieden, ihr Stellvertreter bleibt Andreas Müller