Dienstag 19.05.2020

Kreuztaler Jugendtreffs öffnen am 19. Mai 2020

Sonntagsöffnung wird weitergeführt

Ferienspielprogramm kommt Mitte Juni

 

Die Stadt Kreuztal informiert: Das unfreiwillige Experiment „Jugendarbeit mit geschlossenen Einrichtungen“ neigt sich dem Ende zu. Die Kinder- & Jugendtreffs der Stadt Kreuztal öffnen mit einem eingeschränkten Regelbetrieb zum 19. Mai wieder ihre Türen.

Voraussetzung für diesen Schritt ist ein Hygienekonzept, das die gängigen Regeln u.a. das „Abstand halten“ auf jede Einrichtung anwendet.

„Endlich können die lang ersehnten persönlichen Begegnungen und Kontakte wieder statt-finden. Eine lange Zeit, in der wir die gewohnte Qualität der Kreuztaler Jugendarbeit nicht vorhalten konnten, geht zu Ende“, freut sich Bürgermeister Walter Kiß über die baldige Wiedereröffnung der städtischen Treffpunkte. Schon vergangene Woche ging die beliebte Bike- und Skateanlage im Schulzentrum wieder ans Netz. Besonders schmerzlich in den letzten Wochen war die Schließung der Jugendbegegnungsstätte in der Stadtmitte, die erst Anfang Januar nach einer zweijährigen Umbau- und Modernisierungsphase wiedereröffnet wurde und in den ersten 8 Wochen immerhin über 300 Besucher*innen zur verzeichnen hatte. Der jetzt eingeschränkte Regelbetrieb bedeutet, dass in erster Linie eine reduzierte Besucher*innen-Zahl Einlass finden wird, um das notwendige Abstandsgebot einhalten zu können. Darüber hinaus werden eine Reihe von neuen Hygienestandards eingeführt, die die Ansteckungsrisiken minimieren sollen. „Wir sind auf die neue Situation gut vorbereitet “, betonen Daniela Hilgendorff und Frank Weber aus der JBS.

Am Donnerstag wird die Einrichtung in der Stadtmitte vorübergehend nur für Mädchen geöffnet sein. Regulär wird das Mädchenangebot parallel zur Öffnung vorgehalten. Frauke Schorde, die neben der regulären Öffnungszeit auch das Mädchenangebot betreut, erläutert: „Besonders freut mich natürlich, dass wir im Regelbetrieb mit einem Besucherinnenanteil von 40% sehr viele Mädchen ansprechen und der offene Betrieb wie das Mädchenangebot so gut angenommen werden“.

Die Sonntagsöffnung, die in JBS reglär in den Sommermonaten pausiert, wird weitergeführt, da die größeren Veranstaltungen unter freiem Himmel aktuell ausfallen müssen.

Auch Nicole Shterk, die neue Einrichtungsleitung im Jugendtreff Buschhütten, freut sich auf die Wiedereröffnung; in Buschhütten wie im Littfelder Jugendtreff „Glonk“ wurden die vergangenen Wochen für eine Vielzahl von Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten genutzt.

„Alle Mitarbeiter*innen in den Jugendhäusern sind mit den neuen Hygienebestimmungen vertraut und freuen sich schon, die Besucher*innen wiedersehen zu können. Ich habe hier insbesondere Angebote im Freien rund um die Einrichtung bei der Programmplanung berücksichtigen lassen. Alle Veranstaltungen, bei denen das Abstandsgebot nicht eingehalten werden kann, können aktuell nicht stattfinden, “ so Stadträtin Edelgard Blümel.

Eine Einladung an alle Besucher*innen erfolgt selbstverständlich über die gängigen Social Media-Kanäle. Hier wird auch schon im Vorfeld des ersten Besuchs auf die jetzt gültigen Hygienestandards in den Einrichtungen hingewiesen.

Öffnungszeiten und Kontaktinformationen zu den Einrichtungen finden alle Eltern, Kinder- & Jugendliche auf der Internetpräsenz jugend.kreuztal.de.

Bei Fragen rund um die Eröffnung stehen die Mitarbeiter*innen aus den Jugendtreffs gern auch telefonisch zur Verfügung.

Kreuztaler Ferienspiele: Den Jugendeinrichtungen kommt in diesem Jahr bei den Kreuztaler Ferienspielen eine besondere Bedeutung zu. Da Busausflüge und Jugendfreizeiten ausfallen müssen, wird in den bzw. um die Einrichtungen herum ein buntes Programm stattfinden. Das Programm wird Mitte Juni erscheinen.