Mittwoch 20.05.2020

Warmwasserfreibad Buschhütten öffnet zum 30. Mai mit Schutzmaßnahmen

Kontrollierter Einlass notwendig

Geänderte Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 7.00 – 20.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10.00 – 19.00 Uhr

Die Stadt Kreuztal teilt mit:
Das Warmwasserfreibad Buschhütten startet am 30. Mai mit besonderen Schutzmaßnahmen in die Saison. Um das Risiko einer Ansteckung mit Coronaviren möglichst gering zu halten, gelten besondere Verhaltensregeln für Besucher des Bades, die den Vorgaben der Landesregierung entsprechen.
Geänderte Öffnungszeiten
Um den Andrang auf das Schwimmbecken und die Besucherströme möglichst breit zu verteilen, gelten bis auf weiteres verlängerte Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 7.00 – 20.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10.00 – 19.00 Uhr

Kontrollierter Einlass
Aufgrund der geltenden Coronaschutzverordnung und den damit verbunden Hygiene- und Infektionsschutzstandards ist die Besucherzahl des Warmwasserfreibads Buschhütten auf 600 Personen beschränkt. Um sicherzustellen, dass diese Höchstbesucherzahl nicht überschritten wird, bekommt jeder Badegast beim Betreten eine Karte ausgehändigt, die er beim Verlassen wieder abzugeben hat. Voraussetzung für ein Betreten des Bades ist eine Registrierung mit Namen und Kontaktdaten. Die Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nach Ablauf von vier Wochen vernichtet. Durch den gesteigerten Aufwand beim Einlass ist mit einer Schlangenbildung zu rechnen. Besucher sind daher aufgefordert, auch dann nach Möglichkeit den Mindestabstand zu wahren und eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Bei Betreten der Anlage ist eine Handdesinfektion verpflichtend.
Verhaltensregeln im Bad
Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist im Bad zu jeder Zeit einzuhalten. Davon ausgenommen sind lediglich Personengruppen gemäß § 1 Absatz 2 der Coronaschutzverordnung (Personen aus max. zwei Hausständen und Familien). Besucher werden gebeten, die entsprechenden Einbahnregelungen bei den Toiletten und Umkleiden zu beachten. Die Sammelumkleiden und Duschen sind bis auf weiteres gesperrt. Ebenfalls gesperrt bleiben zunächst alle Spielgeräte, die Wasserrutsche, das Beachvolleyballfeld und der Sprungturm sowie der Kiosk. Auch der Liegenverleih kann leider nicht stattfinden.